Aktuelles


Ein Liebesbrief des Theaters an sein Publikum zum Spielzeitende

Ein Theater und sein Publikum: Das eine gäbe es nicht, ohne das andere und beide brauchen einander, um zu sein. Hier stellt unser Theater ein paar Überlegungen zur besonderen Beziehung zu „seinem“ Publikum an. Mit einem Augenzwinkern und von Herzen.

Die Preisträger*innen der Hessischen Theatertage 2024

Zum Abschluss der Hessischen Theatertage wurden am Samstag, den 6. Juli 2024, zwei Jurypreise, ein Publikumspreis sowie der Edith-Müller-Preis verliehen.

Theatertag am 14. September

Am Theatertag kosten alle Tickets 15 Euro - egal auf welchem Platz. Im September für die Wiederaufnahme von "Eugen Onegin"

Die nächste Stufe!

Sieben Orchesterdirigentinnen und -dirigenten des Forum Dirigieren waren vom 17. bis 19. Juni zu Gast beim Philharmonischen Orchester Gießen. Für sie ging es um das Erreichen der nächsten Förderstufe des Stipendiums des Deutschen Musikrats. Was dabei herausgekommen ist, erfahren Sie im Artikel.

Theaterkritik zu "Werwolfkommandos"

Im Rahmen des Seminars „Cringe & Convention" unter der Leitung von Jorinde Markert schreiben Studierende Kritiken zu Stücken, die während der Hessischen Theatertage in Gießen aufgeführt wurden.

Theaterkritik zu "Second Season"

Im Rahmen des Seminars „Cringe & Convention" unter der Leitung von Jorinde Markert schreiben Studierende Kritiken zu Stücken, die während der Hessischen Theatertage in Gießen aufgeführt wurden.

Theaterkritik zu „Jedermann"

Im Rahmen des Seminars „Cringe & Convention" unter der Leitung von Jorinde Markert schreiben Studierende Kritiken zu Stücken, die während der Hessischen Theatertage in Gießen aufgeführt wurden.

Theaterkritik zu „Nach uns die Angst"

Im Rahmen des Seminars „Cringe & Convention" unter der Leitung von Jorinde Markert schreiben Studierende Kritiken zu Stücken, die während der Hessischen Theatertage in Gießen aufgeführt wurden.

Welches Morgen?

Vom 27. Juni bis zum 6. Juli finden die Hessischen Theatertage am Stadttheater Gießen statt!

Vom Fallenlassen können

Am Stadttheater ist die Relevanz von Kunst und Kultur in der Gesellschaft spürbar.

Neue Spielzeit 2024/2025

Neugierig? Durchstöbert jetzt unsere Website für Infos zu den Premieren, die in der nächsten Spielzeit auf euch warten! Für alle, die es analog mögen, gibt es auch unser Spielzeitheft im Haus der Karten oder bei eurem nächsten Theaterbesuch.

Synchronität aufbrechen

Das Team von „Heat up“ über Hitze, Rhythmus und Gemeinschaft

Klima-Taler: Wir sind dabei!

Für 7 gesammelte Klima-Taler erhalten Sie eine Eintrittskarte für unsere nachhaltige Produktion „Fifty Degrees of Now“.

KulturPass für Jugendliche

Wir sind beim KulturPass dabei! Alle Jugendliche, die dieses Jahr 18 Jahre alt werden, erhalten ein Budget von 100 €, das unter anderem für Theaterbesuche genutzt werden kann. Alle weiteren Informationen erhaltet Ihr hier.

Interviewpartner*innen für Theaterproduktion gesucht

Interviewees wanted for theatre production. / In der Spielzeit 24/25 entsteht eine Physical Theatre Koproduktion des Stadttheaters Gießen mit der Kölner Physical Theatre Kompanie KimchiBrot Connection. Das Stück mit dem Titel (un)leashed beschäftigt sich mit der Kunst des Streitens.

Einander unter die Haut gehen

Yi-Chun Liu und Sabina Moncys über Verschiebungen der Wahrnehmung und die Arbeit an „Close to you (and think of the song)“

Willkommen im Komponistinnen-Mai!

Im Mai widmen wir uns in verschiedenen Veranstaltungen den Werken unterschiedlicher Komponistinnen.

In jeder Ecke stößt man auf Erinnerungen

Von 1996 bis 1999 war Monica Mascus Teil des Ensembles am Stadttheater Gießen. Nun kehrt die Mezzosopranistin als Larina in Tschaikowskis „Eugen Onegin“ als Gast zurück.

Einmal Singen wie die Profis

Im Interview geben uns Freya und Price Einblicke in die Arbeit des Extrachors.

Explosive Mischung

Der Destroy Preis verspricht etwas Glamour nach Gießen zu bringen. Um Sie vor der Gala auf mögliche Fettnäpfen vorzubereiten, haben die Autoren unserer Weltuntergangskomödie „Apokalypse Miau“, Kristof Magnusson und Gunnar Klack, ein Who is Who der geladenen Gäste zusammengestellt.

Nie wieder ist jetzt!

Rechte Gewalt gestern und heute | Doppelabend mit „Der Staat gegen Fritz Bauer“ am 18.2. und „Vergissmeinnicht“ (Liederabend) am 19.2.

Erinnerungsstücke

Eine Fotoausstellung anlässlich der Neuproduktion „Xerxes“

Wir können alles sein!

Mezzosopran heißt die Frauenstimmlage zwischen Sopran und Alt. Händels „Xerxes“ verlangt gleich drei Mezzosopranstimmen: für Xerxes, seine Schwester sowie seine Verlobte. Jana Marković (Arsamena) erhält deshalb in dieser Produktion Gesellschaft von Fanny Lustaud (Xerxes) und Polina Artsis (Amastre).

Liebes Publikum!

Warum Menschlichkeit und Wachsamkeit gerade jetzt besonders wichtig sind und wir uns mit Ihnen gemeinsam dafür einsetzen möchten. Ein Beitrag von Simone Sterr.

Mit Freude auf Risiko gehen

Ein Porträt über Asia Safikhanova, Soloflötistin im Philharmonischen Orchester Gießen. Von Christian Förnzler

Liebes Publikum!

Unter der Überschrift „Nie wieder ist jetzt“ ein Zeichen setzen: Für die Demokratie, für ein vielstimmiges Zusammenleben, gegen Diskriminierung und Ausschluss. Ein Beitrag von Simone Sterr.

Zukunftstag am 25.4.

Jetzt kommst Du! Wenn du dich für Ausbildungsberufe interessierst: Von 9-14 Uhr bieten wir am Stadttheater Ein- und Ausblicke in theaterspezifische Berufe.

Die Kids sind immer noch super!

Martin Gärtner, seit 1997 Leiter des Kinder- und Jugendchors seit 1997, im Gespräch mit Ann-Christine Mecke

Wir gratulieren zum FAUST-Preis für Thomas Krupa

Thomas Krupa, Regisseur von "Posthuman Journey" in der letzten und "Neometropolis" in dieser Spielzeit, erhielt am Samstag den FAUST-Preis. Wir gratulieren!

Nunca Más!- Nie wieder!

Begleitend zum Schauspiel „Mädchenschule“ am 2. Dezember informiert Amnesty International Gießen an einem Stand im Foyer über die aktuelle Menschenrechtssituation in Chile, bietet eine Briefaktion an und weist auf die Ausstellung „Nunca Más!- Nie wieder!“ hin.

Absacker & Diskussion zum "Orange Day" am 25. November

Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen diskutieren Schauspielerin Zelal Kapçık, Diplom-Politolog*in Doris Wirkner und Frauenärztin Dr. med. Leonie Wohlklang gemeinsam mit dem Zonta Club Burg Staufenberg-Gießen beim Absacker im Anschluss an die Vorstellung von "Woyzeck".

NEU: Einfach singen für Familien

Gemeinsam singen macht Spaß! Das entdecken wir im neuen kostenfreien Angebot am Stadtttheater für Kinder ab 5 Jahren.

Preview-Konzert: Der Atem der Berliner 1920er

Kurz vor dem nächsten Preview-Konzert gibt Dirigent Andreas Schüller erste Einblicke zu den Besonderheiten der gespielten Werke und wirft ein Schlaglicht auf dieses besondere Format, das Sie sich – ob Konzertliebhaber*in oder Konzertneuling – nicht entgehen lassen sollten.

We proudly present: Bright & Blue Notes

Ensemblemitglied und Gastgeber Roman Kurtz ist Gastgeber der neuen Konzert-Reihe im Kleinen Haus und holt Bands aus Gießen und Umgebung ins Theater. Den Auftakt macht Captain Overdrive.

Moritz Laurer wird neuer Chordirektor

Wir freuen uns ab 1. November Moritz Laurer als neuen Chordirektor hier in Gießen begrüßen zu dürfen.

Claus Leggewie: "Wer sitzt im Parlament der Dinge?"

Neue Reihe startet mit brandaktuellen Themen: Erhalt der Artenvielfalt, Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit.

Nahbar, überraschend, unkompliziert: unsere Previews

In einer neuen repräsentativen Studie des Royal Philharmonic Orchestra in London antworteten 76% der Befragten, dass sie eher ein klassisches Konzert besuchen würden, wenn das Konzerterlebnis ein wenig modernisiert werden könnte.

Spielplanshow: Zuhören, Zuschauen, Zusammenwachsen

Bei der großen Spielplanshow am Abend unseres Theaterfests konnte man einige Eindrücke von den kommenden Produktionen bekommen.

„Luft nach oben“ gewinnt den Preis der Jugendjury bei den 48. Mülheimer Theatertagen

Das Stück über die Lebenswirklichkeit von Grundschüler:innen hatte Fabienne Dür eigens für das Junge Ensemble des Stadttheaters geschrieben.

[Gem]einsames Gedenken in der Stadtbibliothek

Unser Schreibhäuschen lädt im Stadtraum dazu ein, Briefe an Familien zu schreiben, die Opfer von rechter Gewalt geworden sind. Bis vor kurzem stand es in Stadtbibliothek.

Auszeichnung für Ebru Tartıcı Borchers

Die Autorenstiftung zeichnet die Regisseurin für ihre Übersetzungsleistung aus

24.02.2022 // 24.02.2023

An den seit einem Jahr andauernden Krieg in der Ukraine müssen wir weiterhin erinnern. Vom 24. bis zum 26. Februar 2023 möchte das Stadttheater Gießen erinnern an das, was noch nicht vorüber ist, ins Bewusstsein rufen dessen, was uns täglich begleitet.

Wohl hydriert und theatral - Die neue Reihe „Bargespräche“

Am Stadttheater haben die ersten „Bargespräche“ stattgefunden. Was es mit dieser Reihe auf sich hat und worauf Sie sich in den nächsten Monaten freuen dürfen, erfahren Sie in diesem Beitrag von Dramaturg Christian Förnzler.

Auszeichnung des BR für die „Gefährliche Operette“

Das Stadttheater Gießen kann sich über eine Auszeichnung des Bayerischen Rundfunks freuen. Die „Gefährliche Operette“ von Gordon Kampe wird mit dem BR-Klassik-„Frosch“ ausgezeichnet. Prämiert wird ein „quicklebendiges Theatererlebnis“ mit Aha-Effekt.

Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.
Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.