Klassismus

Café Populaire

Schauspiel von Nora Abdel-Maksoud

  • Premiere 07. Oktober 2022
  • Kleines Haus

wann shamend man die ganzen kunsthipster dafür wie sie immer so ghetto proleten cosplay mit jogginghose, häfntattoos und bomberjacke machen und dann am 24.12. sieht man immer kurz fotos auf insta mit papa hans-friedrich und mutter gerda unterm 2m weihnachtsbaum im klavierzimmer.
Stefanie Sargnagel

Svenja ist ein guter Mensch – und das, obwohl sie aus einer kleinbürgerlichen Familie stammt. Nach dem Studium an der Kunsthochschule kehrt sie zurück ins heimische Nest Blinden, um als Clown im städtischen Hospiz zu arbeiten. Als Püppi, Älteste im Hospiz und um keinen Sponti-Spruch verlegen, eine neue Besitzer:in für ihre Kneipe sucht, sieht Svenja ihre Chance: Die "Goldene Möwe" soll mit ihrem Einsatz das diskriminierungsfreieste aller Stand-up-Programme bekommen. Ihr klassistischer Persönlichkeitsanteil Don schreibt derweil an anderen Pointen und will um jeden Preis verhindern, dass Dienstleistungs- Proletarier Aram der neue Pächter wird – denn was hat ein Mensch, der nicht weiß was „Heteronormativität" bedeutet, Blinden schon kulturell zu bieten?


Sa. 10.12.2022
20:00 Uhr - Einführung um 19:30 | Foyer Kleines Haus


Sa. 21.1.2023
20:00 Uhr - Einführung um 19:30 | Foyer Kleines Haus

Inszenierung Franziska Autzen
Bühne Eylien König
Kostüme Naomi Kean
Musik Chris Lüers
Dramaturgie Lena Meyerhoff

Mit

„Die 1983 in München geborene und aufgewachsene [Dramatikerin Nora Abdel-Maksoud] ist gefragt an deutschsprachigen Bühnen, da sie aktuelle politische Diskurse aufgreift und damit nahezu spielerisch umgeht. Die Rasanz des Geschehens, die schnelle Abfolge von Wortgefechten und das stakato-artige Abfeuern von Witzen überfordern beim Zusehen und -hören schnell. Schon rein akustisch. Es ist kein Stück zum befreienden Lachen, da dieses sofort wieder im Halse stecken bleibt. Es ist auf jeden Fall ein Stück zum Staunen, was die schauspielerische Leistung angeht. Zwei Schauspielerinnen und zwei Schauspieler sind über zwei Stunden im Dauereinsatz, auch die kleinste Pointe sitzt perfekt, da hat die Regie ganze Arbeit geleistet.“

Dagmar Klein, Gießener Allgemeine, 10.10.2022

„Svenja will ein guter Mensch sein. Also versucht sie, ihrem Umfeld mit Verständnis, Zuneigung und wohlwollenden Humor zu begegnen. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn gleichzeitig eine bösartige ‚Persönlichkeitsabspaltung’ im Kopf sitzt, die vor allem am eigenen Fortkommen interessiert ist. So beginnt das Stück CAFÉ POPULAIRE, das sich mit dem Klassismus auseinandersetzt, einer Theorie, die – kurz gesagt – im Treten von oben nach unten eine sozialpsychologische Massenbewegung erkannt hat. Doch was zunächst die Gefahr der trockenen Theorielastigkeit vermuten lässt, erweist sich bei der Premiere des Stücks im Kleinen Haus des Stadttheaters als ungemein pointierte, wendungsreiche und voller inszenatorischer Einfälle steckenden Komödie – ganz anders also als die mauen Witze Svenjas.“

Björn Gauges, Gießener Anzeiger, 10.10.2022




Haus der Karten
Theaterkasse + Tickets im Dürerhaus
Kreuzplatz 6, 35390 Gießen

Infos und Karten
Tel.: 0641-7957 60/61
theaterkasse@stadttheater-giessen.de

Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.
Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Diese Website verwendet Cookies, um ein gutes Surferlebnis zu bieten

Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.